23.06.2018

Casino Frage » Beiträge » Blackjack » Wie das Fibonacci System bei Blackjack anwenden?

Wie das Fibonacci System bei Blackjack anwenden?

Der Begriff Bankroll Management sollte jedem Pokerspieler bekannt sein. Doch auch Spieler, die regelmässig ins Casino gehen, sollten sich dazu informieren. Beim Bankroll Management geht es darum, mit seinem bestehenden Kapital, das einem zum Spielen zur Verfügung steht, möglichst lange spielen zu können.

Natürlich kannst Du Dich auch mit Deinen ganzen Chips an den Highroller Blackjack-Tisch setzen und jeweils alles auf die nächste Hand verwetten. Dadurch wird Deine aktive Spielzeit am Computer oder in der Spielbank aber sehr kurz sein. Und so lustig ist es nicht, den ganzen Abend den anderen beim Spielen zuzuschauen, oder?

Ich denke die meisten von uns wollen mit dem Geld, das sie für einen Abend zur Verfügung haben, möglichst lange spielen können, und dabei auch die Chance haben, einen Gewinn zu erzielen. Aber primär geht es um die Spannung und Unterhaltung, welche man in einem Casino erlebt.

Stell Dir vor dass Du an die Vorführung eines bekannten Komikers gehst, er einen einzigen Witz erzählt und damit seine Vorstellung bereits wieder zu Ende ist. Du wärst da sicher verärgert, oder? Und es ist das gleiche wenn Du in einem Casino spielst. Deswegen macht es Sinn, ein System zu nutzen, nach welchem die Einsätze jeweils vorgegeben werden. So kannst Du längere Zeit mit Deinem Geld zocken.

Ein solches System muss nicht kompliziert sein. Du könntest für Dich als Strategie festlegen, jeweils nur 5 Euro pro Spiel einzusetzen. Wenn Du Dich mit 500 Euro an den Blackjack Tisch setzt, und Dich ein wenig mit der optimalen Blackjack Strategie auskennst, dann wirst Du mit verhältnismässig so geringen Einsätzen die ganze Nacht lang spielen können.

Ein anderes Setz-System ist das Fibonacci-System, welches ich in diesem Artikel ausführlicher beschrieben habe. Ich persönlich ziehe es dem Martingale System vor, weil die Einsätze weniger stark ansteigen und man damit weniger schnell einen Totalverlust erleidet. Letztendlich sind aber alle Wettsysteme, bei denen die Einsätze ansteigen, potenziell sehr gefährlich. Am geringsten ist das Risiko, einfach jeweils nur den minimalen Einsatz zu tätigen – oder ganz auf Glücksspiele zu verzichten.

Wenn Du gerne Blackjack spielst, dann ist das Fibonacci System eine Möglichkeit, die Du mal ausprobieren solltest, idealerweise zuerst in einem online Casino mit Spielgeld. Ein von mir empfohlener Anbieter, der speziell gut dafür geeignet ist, ist das Blackjack Ballroom Casino, wo Du auf Deutsch und mit Spielgeld zocken kannst und wo die Software stabil und optisch sehr ansprechend ist.

Gut, jetzt wo Du einen Anbieter gefunden hast, weiter mit der Erklärung, wie die Fibonacci Strategie beim Blackjack funktioniert. Zuerst musst Du festlegen, wie viel Geld Du höchstens verspielen willst. Nehmen wir an dass Du 2‘000 Euro zur Verfügung hast und maximal 500 Euro im Blackjack verspielen willst, weil Du für den gleichen Betrag auch noch Roulette, Slots und Video Poker spielen willst. Als Standard-Einsatz wählst Du 5 Euro. Das bedeutet, dass Du jeweils 100 Runden spielen könntest, selbst wenn Du jede Deiner Wetten verlieren würdest. Umgekehrt wärst Du zufrieden, 100 Euro zu gewinnen, um Dir eine neue Jeans kaufen zu können. Das entspricht 20 Einsätzen. Merk Dir diese Zahlen, und halte eisern an den maximal 500 Euro fest, die Du bei Blackjack verlieren kannst, denn Du willst ja nachher noch weitere Casino Spiele zocken.

Um anzufangen, musst Du die Fibonacci Zahlenfolge kennen. Dort ist die nächste Zahl jeweils die Summe der beiden vorhergehenden Zahlen. Die Folge beginnt also mit 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233 usw.

Du willst höchstens 100 Einheiten verlieren, d.h. die Folge endet für Dich bei 34, weil sonst die Summe der vorherigen Einheiten mehr als 100 beträgt.

Jetzt kannst Du mit Blackjack spielen beginnen. Beim Fibonacci System lautet die Regel, dass Du jedes Mal, wenn Du verlierst, eine Zahl in der Folge nach rechts rückst. Immer, wenn Du gewinnst, gehst Du zwei Zahlen nach links, bis Du wieder bei der eins landest.

Nun geht es los: Du setzt eine Einheit, also 5 Euro, und hast den Kartenwert von 18. Der Dealer hat eine 9 und zieht als nächstes prompt eine Bildkarte, sodass er auf 19 Punkte kommt. Weil Du verloren hast, gehst Du eine Zahl nach rechts in der Folge und setzt wieder 5 Euro. Du verlierst erneut. Nun setzt Du 2 Einheiten, also 10 Euro. Und schon wieder verlierst Du. Also setzt Du 3 Einheiten, also 15 Euro. Endlich gewinnst Du. Also gehst Du um zwei Zahlen in der Folge zurück und setzt wieder eine Einheit, also 5 Euro. Erneut gewinnst Du und Du bist wieder ganz am Anfang der Folge, wo Du 5 Euro setzen darfst.

Beim Blackjack gibt es teilweise auch Auszahlungen von 3:2, aber für unser System musst Du das nicht berücksichtigen. Meistens ist es ja so dass Du Deinen Einsatz verdoppelst oder verlierst. Solltest Du es schaffen, 100 Euro Gewinn zu erzielen, dann hörst Du auf und kaufst Dir mit dem so verdienten Geld eine neue Jeans.

Dies ist ein spannendes System weil Du ständig überlegen musst, wie viel Du einsetzen darfst und weil die Einsätze sich fast immer ändern. Du musst einfach konsequent aufhören wenn Du das Dir zuvor gesetzte Limit, in unserem Beispiel 34, erreicht hast. Und Du merkst, dass bei diesem System nach einer längeren Pechsträhne die Einsätze stark ansteigen, in unserem Beispiel auf 170 Euro. Spiele deswegen nur mit Geld, das Du problemlos auch verlieren kannst.

Wenn Du jetzt Lust aufs Fibonacci System bei Blackjack erhalten hast, dann probiere es doch jetzt gleich im Blackjack Ballroom Casino aus!

 

 





Deine Meinung oder weitere Frage?

CasinoFrage.netHat dieser Artikel Deine Frage nicht beantwortet? Oder hast Du weitere Informationen, die wir hinzufügen sollen?

Du kannst hier weitere Fragen, Antworten, Informationen oder auch einfach nur einen Kommentar hinterlassen und wir melden uns innerhalb von 48 Stunden bei Dir.

Name:
E-Mail:

Deine Frage oder Dein Kommentar:

Check Sicherheit:
captcha

Bitte gib obigen Code hier ein:

Ähnliche Fragen:

SCHLIEßEN