15.10.2018

Casino Frage » Beiträge » Panorama » Was ist der Spielerfehlschluss?

Was ist der Spielerfehlschluss?

Fangen wir zunächst damit an, was uns das Lexikon über den Begriff „Fehlschluss“ zu sagen weiß:

  1. eine fehlleitende, betrügerische oder falsche Vorstellung oder Glaube
  2. ein fehlleitendes oder schlecht fundiertes Argument
  3. von fehlleitender, betrügerischer oder falscher Natur; Fehlerhaftigkeit
  4. Logik: eine von verschiedenen falschen Annahmen stammende Argumentation, die zu einem logisch schlecht fundierten Aussage führt

Kurz gesagt ist ein Fehlschluss also eine falsche Idee oder Glaube.

Wenn auch nicht direkt Teil des Spieler-Vokabulars, so ist der Spielerfehlschluss doch ein wichtiges Element beim Casino-Glücksspiel, da sich fast alle Spiele um diese Idee drehen.

Wenn Du je eine gewisse Anzahl an Münzwürfen gemacht hast oder ein Roulette-Rad oft genug gedreht hast, hast Du schon eine gewisse Erfahrung mit der Grundidee. Einfach ausgedrückt, wenn Deine Münze fünfmal hintereinander Kopf gezeigt hast, hast du vielleicht erwartet, dass der nächste Wurf Zahl ist, einfach basierend auf den Ausgängen zuvor, um die Wahrscheinlichkeit sozusagen „auszugleichen“. Das gilt natürlich auch für Roulette: Wenn die Kugel fünfmal in Folge auf rot liegen geblieben ist, setzt Du vielleicht eher auf schwarz, einfach, weil schon eine Weile kein Schwarz mehr gekommen ist.

Das ganze nennt sich „Fehlschluss“, weil es schlicht und ergreifend nicht stimmt. Die Wahrscheinlichkeit für Schwarz oder Zahl ist immer genau dieselbe wie bei dem Wurf davor und dem Wurf davor und so weiter. Außer natürlich, mit dem Würfeln oder dem Rad stimmt was nicht, aber das ist natürlich etwas ganz anderes.

Hast Du im Casino schon einmal neben diesem Typen gesessen, der immer sowas sagt wie, „Oh, jetzt muss aber rot kommen, es war schon sechsmal hintereinander schwarz!“, und dann setzen sie auf rot und es kommt trotzdem schwarz? Ich habe solche Leute in meinem Freundeskreis und ganz ehrlich, lass Dich nicht dazu verleiten, auf sie zu hören, das kann zu wirklich schmerzhaften Verlusten führen!

Verschiedene Wettsysteme wie das Martingale- und das Fibonacci-System stützen sich auf diesen Fehlschluss und genau das ist der Grund, weswegen sie auf lange Sicht nicht funktionieren. Beide Systeme lassen Dich jede Runde, die Du verlierst, mehr wetten, weil die Annahme ist, dass Du das nächste Mal eine 50/50-Wette eher gewinnst, und wenn Du nochmals verlierst, sind die Chancen noch größer.

Aber denke daran, das ist ein reiner Fehlschluss! Und wenn Du mir nicht glaubst, warum versuchst du es nicht einmal? Die beste Art und Weise, das zu testen, ist natürlich mit Spielgeld. Wenn Du Dich bei 888 Casino anmeldest, bekommst Du sofort 88€, ohne etwas einzahlen zu müssen, und die kannst Du verzocken, wie Du magst. Das ist ein exklusives CasinoFrage.net-Angebot – klick einfach hier! Wenn Du dann zehnmal hintereinander auf schwarz setzt und zehnmal rot kommt, hast Du nichts verloren, und wenn Du die Kassen des Hauses leerst, kannst Du uns danach immer noch eine E-Mail mit dem Betreff „Ihr hattet total unrecht, ihr Idioten“ zukommen lassen.

Der Spielerfehlschluss ist Teil einer ganzen Reihe logischer Fehlschlüsse. Ein weiterer, für das Glücksspiel relevanter, ist der so genannte „Ruin des Spielers“. Wenn wir für zwei Spieler mit einem Budget von fünf Cent eine Münze werfen und der Gewinner dem Verlierer jedes Mal einen Cent abnimmt, ist uns klar, dass bald ein Gewinner mit 10 Cent und ein Verlierer ohne Geld feststeht. Das mag eine Weile so hin und her gehen, bevor ein Ergebnis feststeht, aber es gibt auf kurz oder lang immer ein klares Ergebnis. Das Ganze ist natürlich auch immer noch richtig, wenn wir den beiden ein größeres Budget von 50 Cent, 1€ oder 100€ geben – es dauert nur länger.

Aber heißt das jetzt, dass wir bei Wetten mit einer 50/50-Chance immer die gleiche Chance haben, als Gewinner vom Tisch zu gehen? Nein, ganz im Gegenteil – denn mit einem kleinen Trick wissen wir noch vor unserem ersten Münzwurf, welcher Spieler gewinnt. Wir geben den beiden ein unterschiedliches Budget – dem ersten Spieler 10ct, dem zweiten 10€. Während Spieler 1 also nun nur 10 mal verlieren kann, kann sich Spieler 2 erlauben, 1‘000 Mal falsch gewettet zu haben. Klar, Spieler 1 verliert nun jedes Mal, wenn wir unsere Münze nun wieder endlos in die Luft werfen.

Die Anwendung dieses einleuchtenden Prinzips für Glücksspieler ist klar – glaubst Du, das Casino hat zehnmal soviel Geld wie Du? Oder eher millionenfach das, was Du Dir erlauben kannst? Wenn wir gegen das Casino antreten, gehen wir früher oder später vom Tisch und mit etwas Glück und Können nehmen wir auch einen Gewinn mit. Dieser Verlust ist aber vom Casino, unserem Spieler 2, leicht zu verkraften, und wird durch die verlorenen Einsätze anderer zusätzlich ausgeglichen. Gegen einen Spieler mit nahezu unbegrenztem Budget können wir auf lange Sicht also nicht gewinnen – ganz davon abgesehen, dass wir den Bankvorteil außer Acht gelassen haben und die absolute Mehrheit der Quoten in Casinos sehr viel ungünstiger für den Spieler ist.

Und auch beim Bankvorteil trügen uns unsere Erwartungen und wir begehen leicht einen Irrtum. Sagen wir, wir spielen etwas mit einem Bankvorteil von 1%. Wenn wir 100€ einsetzen, erwarten wir am Ende unserer Session noch 99% zu haben, also 99€. Aber wir setzen unser Geld kontinuierlich über den Abend immer wieder ein. Wir haben von unseren 100€ nur nach dem ersten Einsatz im Durchschnitt noch 99€ übrig. Jedes Mal, wenn Du Geld setzt, kommt der Bankvorteil zum Tragen und Du verlierst in diesem Beispiel im Mittel 1%. Nach 30 Durchgängen ist dann schon 1/4 Deines ursprünglichen Kapitals weg. Und dabei hat amerikanisches Roulette einen Vorteil von über 5%, während Automaten auf bis zu 15% kommen.

Es gibt bessere Wege, seine Wetten zu machen; Wege, die sich nicht auf den Spielerfehlschluss stützen und mit denen Du nach Lust und Laune wetten kannst, ohne Dich darauf verlassen zu müssen, dass es „an der Zeit“ für ein bestimmtes Ergebnis ist. Wenn Du Dir dann noch den seltsamen Trugschlüssen bewusst bist und sie bewusst vermeiden kannst, bist Du für Deinen Casino schon einmal besser vorbereitet als Deine Mitspieler.

 

 

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ähnliche Fragen:

SCHLIEßEN