25.09.2018

Casino Frage » Beiträge » Spielbank » Wie alt muss ich sein, um eine Spielbank betreten zu dürfen?

Wie alt muss ich sein, um eine Spielbank betreten zu dürfen?

Das Alter, ab dem der Besuch einer Spielbank legal ist, hängt von der lokalen Gesetzgebung ab. Die Alterslimite beträgt liegt meist zwischen 18 und 21 Jahren.

Sicher hast Du schon von den online Poker Profis gehört, die in Las Vegas an der World Series of Poker spielen wollen.

Das ist mühsam für aufstrebende junge Spieler, da in Las Vegas das Mindestalter von 21 Jahren gilt.

In Deutschland wird die Alterslimite im jeweiligen Spielbankengesetz des Bundeslandes festgelegt. So kommt es, dass es in Deutschland keine einheitliche Altersgrenze gibt. Der Zutritt zur Spielbank Baden-Baden ist gemäss dem Spielbankgesetz von Baden-Württemberg erst ab 21 Jahren erlaubt. In Sachsen hingegen reicht es, für den Zutritt und die Teilnahme am Spiel im Casino Prager Strasse in Dresden 18 Jahre alt zu sein. Wenn Du also in einem Bundesland wohnst, in dem die Altersgrenze bei 21 Jahren liegt und Du erst in drei oder weniger Jahren so alt wirst, dann kannst Du ein Casino in einem angrenzenden Bundesland aufsuchen, in dem die Altersgrenze tiefer liegt.

Ob das sinnvoll ist, ist natürlich eine andere Frage. Denn ohne Grund wurde das Mindestalter nicht in einigen Bundesländern auf hohe 21 Jahre festgelegt. Es geht darum, junge Menschen davor zu bewahren, ihr hart verdientes Geld zu verzocken oder sogar in eine Casinosucht abzurutschen.

In den USA liegt die Grenze mehr oder weniger generell bei 21 Jahren. Der Grund ist der, dass dort keine Eintrittskontrolle durchgeführt wird, wo mittels Identitätskarte oder Pass sowohl Alter wie auch ein Hausverbot überprüft werden. Dafür ist in den Vereinigten Staaten der Konsum von Alkohol erst ab 21 Jahren erlaubt. Um zu vermeiden, dass Jugendliche an kostenlose Drinks kommen, gilt deswegen die Altersgrenze von 21 Jahren.

Wegen dem Alkoholverkaufsverbot an unter 18jährige in Europa liegt auch die Altersgrenze für den Einlass in Spielbanken in Europa häufig bei 18 Jahren, von einigen Ausnahmen wie eben in Baden-Württemberg mal abgesehen.

Diese Grenze von 18 Jahren gilt auch in vielen anderen Ländern wie etwa in Asien oder in Australien.

Bei online Casinos liegt die Altersgrenze bei 18 Jahren. Diese wird aber meist bei der Anmeldung nicht überprüft. So kann man sich bei der Anmeldung auch älter machen, als man ist. Dies ist allerdings nicht zu empfehlen. Spätestens bei der Auszahlung von Gewinnen muss man dann einen Identitätsnachweis nachliefern. Und wenn das online Casino feststellt, dass man beim Alter geschummelt hat, riskiert man, dass man sich seinen Gewinn überhaupt nicht auszahlen lassen kann und der eigene Account gesperrt wird.

Wenn Du noch zu jung bist, um in Spielbanken zu spielen, dann gibt es dennoch eine gute Alternative. Melde Dich einfach bei einem online Casino an und zocke mit Spielgeld! So kannst Du dennoch Spass haben, kannst aber auch kein Geld verlieren. Zwei gute online Spielbanken mit kostenlosen Demo-Accounts sind beispielsweise die deutschsprachigen Seiten 888 oder Jackpot City Casino.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Leserfragen zur Altersbeschränkung in Spielabanken:

Lux: Ich kann in dem hessischen Spielbankgesetz keine Altersangabe finden. In welchem Paragraph steht das Zutrittsalter?

Hallo Lux! Ich hab das im Gesetz jetzt auch nicht gefunden, also schau doch bei der Spielbank Deiner Wahl nach. Für die Spielbank Wiesbaden ist es beispielsweise gemäss deren Webseite 18 Jahre.
 

***

 
G.S.: Mein Sohn (19) war in Baden Würtemberg in einem Spielcasino und hat dort mit einem Freund (21) ein paar Euros in einen Spielautomaten gesteckt… für seinen Einsatz kam ziemlich gleich er habe gewonnen.. einen Betrag von 240 €
Am Eingang wurden sie nicht kontrolliert. Es ging jemand durch, als sie mit dem Spiel begonnen hatten, ohne etwas zu sagen.
Als er wieder durch ging wurde der Gewinn gerade an dem Spielautomaten gebucht. Er hat gesehen, dass der Buchungsvorgang bei knapp über 100 Euro war. Es hätte also noch ein wenig gedauert. Da fragte er meinen Sohn wie alt er ist. Er nannte ihm sein Alter und da verwies er ihn auf ein kleines Schild oben im Raum, das nicht wirklich gut zu sehen war. Darauf stand Mindestalter 21 Jahre.

Er hat die Jungs gebeten zu gehen, da er an einen 19 Jährigen keine Gewinne auszahlen darf, ohne sich strafbar zu machen. Er hat ihm seinen Einsatz nicht zurückgegeben, was mein Sohn dann verlangt hatte.

Ist er dazu berechtigt die Einsätze einzubehalten und die Gewinne nicht auszuzahlen?

Hallo G.S.: Das ist ärgerlich. Wir können hier aber leider keine Rechtsberatung anbieten und die Rechtslage nicht beurteilen. Der gesunde Menschenverstand sagt aber, dass Ihr Sohn zumindest seinen Einsatz hätte zurück erhalten sollen. Vielleicht sollten Sie mit dem Spielcasino-Besitzer sprechen und wenn er nicht zumindest den Einsatz zurückgibt, ihm sagen, dass Sie mit den Behörden sprechen werden, welche für sein Casino zuständig sind. Das wäre zumindest einen ersten Versuch wert.

Ähnliche Fragen:

SCHLIEßEN