25.09.2018

Casino Frage » Beiträge » Systeme » Was ist das beste System?

Was ist das beste System?

Ich finde, dass wir bei CasinoFrage.net eine großartige Auswahl an Wettsystemen für Casinos haben und ich gebe immer gerne vorurteilsfreie Ratschläge, die sich oft auf die Tatsache herunterbrechen lassen, dass ich kein Fan von starren Systemen bin – ganz einfach weil diese auf lange Sicht nicht funktionieren. Sicherlich können sie kurzfristig nette Gewinne einspielen, aber es gibt kein bestätigtes Wettsystem, das ein Casino langfristig ausspielen kann, und selbst wenn es das gäbe, würde der Entdecker es sicherlich nicht mit der ganzen Welt teilen.

Wie schon so oft gesagt, verlassen sich die meisten Systeme auf den so genannten Spielerfehlschluss, der besagt, dass das Gewinnen oder Verlieren abhängig von vorherigen Ergebnissen ist. Aber in Wirklichkeit ist kein System Deine Zeit wert, das aus diesen Fehlschluss baut, wenn Deine Absicht ist, eine ernsthafte Chance zu haben, das Casino zu überlisten.
Grundsätzlich lässt sich zwischen zwei verschiedenen Arten von Wetteinsätzen unterscheiden – fixe und progressive Einsätze. Bei Wettsystemen mit progressiven Einsätzen erhöhst Du Deinen Einsatz (je nach System nach Gewinn oder Verlust) und erhöhst diesen Einsatz dann weiter. Aus Deiner Schulzeit kennst Du sicher noch das Gleichnis mit dem König und dem Gelehrten, der als Entlohnung nur etwas Reis fordert – ein Reiskorn auf dem ersten Feld eines Schachbretts und die Anzahl wird weiter verdoppelt, bis die 8 x 8 Felder des Schachbretts voll sind. Jedes Kind kennt diese Geschichte und wir wissen, dass eine exponentiell steigende Belohnung die weltweite Reisproduktion um ein zigfaches übersteigt.
Dieselbe Logik tritt aber auch bei unseren Einsätzen zu. Vielleicht können wir die erste Reihe an Schachfeldern mit unseren Einheiten volllegen – aber ein sich verdoppelnder Einsatz wird bei einer anhaltenden Pechsträhne immer schwieriger, wenn wir nicht vorher schon an das Einsatzlimit des Tisches stoßen. Und andersherum: Wenn wir unendlich Geld für unsere Einsätze hätten, könnten wir so lange weiter verdoppeln, bis wir unsere Verluste zuvor wieder ausgeglichen haben. Aber wenn wir in dieser Situation sind, ist ein Wettsystem, bei dem wir ohne Minus vom Tisch gehen, auch nicht mehr interessant.

Progressive Systeme wie das Martingale-System sind also von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Das System kann Dir sofort von Anfang an hohe Verluste bringen, da es auf die Idee setzt, dass Du ja irgendwann gewinnen musst. Aber in Wirklichkeit kannst Du mit diesem System hohe Verlust einfahren. Das System gehört ganz sicher nicht zu den Besten. In unseren detaillierten Antworten führen wir aus, warum dieses System besonders schlecht ist. Wenn Du Dich je verführt siehst, das System auszuprobieren, lies zunächst den Artikel und such Dir dann etwas anderes.

Du glaubst mir nicht? Dann lade Dir ruhig die Software von Jackpot City Casino herunter und probiere es an einem Rouletttisch für 50 Runden aus. Oder 500 Runden? 5‘000 Runden? Egal, so oder so wirst Du mit einem dicken Minus auf dem Konto enden.

Das Gleiche gilt für das auf der Fibonacci-Reihe basierende Wettsystem, auch wenn es Dich nicht so schnell bankrott gehen lässt wie das Martingale-System und auch mehr Spaß macht, als einfach stur die Einsätze zu verdoppeln, wenn Du gewinnst.

Das System Montante Américaine ist ein weiteres System, das schnell aus dem Ruder läuft, wenn einem das Glück mal nicht hold ist, aber anders als die zuvor erwähnten bringt es zumindest etwas Farbe in den Ablauf. Wenn Du aber eine längere Pechsträhne hast, musst Du mit diesem System hohe Einsätze wagen, um nur geringe Gewinne zu machen, und das ist richtig schlecht.

An dieser Stelle mag es so klingen als sei ich völlig gegen Wettsystem, aber das stimmt nicht. Ich nutzt sie eigentlich gerne, wenn ich meine Casino-Software starte oder ein Offline-Casino besuche. Anstelle von Martingale nutze ich aber lieber limitierte Systeme und manchmal auch das D’Alembert-System. Dazu sei aber gesagt, dass es beim D’Alembert-System essentiell wichtig ist, zu wissen, wann man Schluss macht. Wenn man einmal eine gute Folge an Gewinnen hat, beginnt man entweder wieder von neuem oder steht auf, geht und spielt etwas anderes – oder macht einfach Feierabend.

Wenn ich limitierte Wettsysteme nutze, lege ich einfach fest, wie viele Einheiten ich pro Runde setzen will, und halte mich fest daran. Warum halte ich mich fest daran? Damit ich keine impulsiven Wetten mache, nur weil die Kugel die letzten zehn Male auf rot gelandet ist oder die Würfel die letzten sechsmal 7 gezeigt haben. Wenn ich ein System habe, bleibe ich dabei – bis ich fertig bin oder bis ich verloren habe, was ich vorher als akzeptablen Verlust definiert habe.

Manchmal nutze ich auch Wettsysteme mit der Basis 2 oder der Basis 5. Allerdings entscheide ich mich nicht aufgrund der vorherigen Ergebnisse, ob ich mehr oder weniger setze; ich mache meine Einsätze unabhängig der bisherigen Ergebnisse. Du weißt schon, eine Abfolge von 1-2-3-4-5-1-2…, abhängig von meinem mir gesetzten Budget für den Abend. Das macht Spaß und hält mich immer noch von Impuls-Wetten ab. Das ist eine leichte Variation des Wettsystems zur Basis 5 – es entfernt den Spielerfehlschluss aus der Gleichung. Ich arbeite also weitaus lieber mit fixen Einsätzen als mit progressiven. So behalte ich viel leichter den Überblick und finde mich nicht unvermittelt in einer Situation wieder, riesige Summen setzen zu müssen, um meine vorherigen massiven Verluste wieder auszugleichen. Und ohne diese Gefahr spielt es sich einfach entspannter und sicherer.

Ganz im Ernst, versuche es mal bei Jackpot City Casino und ich verspreche Dir, dass, während Du das Casino auf lange Sicht auch damit nicht schlagen kannst, das System immer noch mehr Spaß macht als sich einem nicht-existenten Konzept zu unterwerfen. Und wenn Du eine Glückssträhne hast, kannst Du immer noch gute Gewinne davontragen, ohne ein kleines Vermögen zu riskieren.

Denk immer daran, dass sich stets negative Sitzungen zu den positiven gesellen werden, und egal, welches System Du nutzt, das wird immer so bleiben. Ich sage immer, Wettsysteme machen Glücksspiele unterhaltsamer und weniger monoton – und egal, was Du tust, fange gar nicht erst mit dem Martingale-System an, denn das ist wirklich das schlimmste!

Oh, und wenn Du nun wissen willst, welches der Systeme in der Aufführung das beste ist: Nun, das musst Du selbst entscheiden. Ich weiß, das ist ein ganz schöner Rückzieher, aber das beste System ist schlicht und ergreifend das, mit dem Du am meisten Spaß hast.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ähnliche Fragen:

SCHLIEßEN